tipps essen kindergarten kita catering

Was gehört zum guten Essen in der Kita?

7 Tipps von Kita à la Carte für mehr Genuss & Gesundheit

Täglich Obst und Gemüse

Davon kann es nicht genug geben, denn Obst und Gemüse liefern wertvolle Nährstoffe und machen den Teller bunt.
Wenn es dann auch noch aus der Region kommt oder Saison hat, ist es besonders frisch und schont die Umwelt.

Vorfahrt für Vollkorn

Getreideprodukte und Kartoffeln schmecken fast jedem Kind und sind auch täglich gesund. Vor allem Vollkorn bietet jede Menge zusätzlicher Vitamine und Ballaststoffe. Es sollte daher regelmäßig in der Woche angeboten werden.

Weniger Fleisch

Es muss nicht täglich um die Wurst gehen: Ernährungsexperten empfehlen für Kinder maximal zweimal pro Woche Fleisch oder Wurstprodukte mit möglichst wenig Fett.

Mehr Fisch

Freitag ist Fischtag, es kann aber auch jeder andere Tag sein. Wichtig ist nur, dass einmal pro Woche Seefisch auf den Tisch kommt und dort für gesunde Abwechslung sorgt.

Nur die Frische zählt

Einfache Faustregel: Je frischer Lebensmittel sind, umso mehr Vitamine und Geschmack haben sie. Also warme Speisen nie lange transportieren, sondern schnell servieren.

Bunt schmeckt besser

Kinder lieben Farben. Darum sollten die täglichen Speisen möglichst bunt und abwechslungsreich sein. Praktisch: kräftiges Rot, Orange, Gelb und Grün sind fast immer ein gutes Zeichen für besonders viele Vitamine.

Zu Tisch mit Genuss

Essen verbindet – das gilt schon für die Kleinsten im Kindergarten. Ein gemeinsames Mittagessen fördert den Austausch untereinander und vermittelt wichtige Fähigkeiten. Zum Beispiel, dass mit Genuss und Zeit alles besser schmeckt. Und dass gesunde, frisch gekochte Lebensmittel viel mehr Spaß beim Essen machen.